Phase 1: Konzeptualisierung (2015-2016)

In dieser bereits abgeschlossenen Phase wurde ein Konzept entwickelt, das Empfehlungen für Bewegung systematisch mit Empfehlungen für Bewegungsförderung verknüpft. Weitere Informationen zur Konzeptualisierung finden Sie hier.

Phase 2: Disseminierung (2016-2017)

Gemeinsam mit ausgewählten Stakeholdern aus verschiedenen Lebenswelten wurden in dieser Phase zielgruppen- und lebensweltspezifische Strategien und Materialien zur Verbreitung der Empfehlungen entwickelt. Weitere Informationen zur Disseminierung finden Sie hier.

Phase 3: KOMBINE (2018-2020)

Im Rahmen des Vorhabens KOMBINE (Kommunale Bewegungsförderung zur Implementierung der Nationalen Empfehlungen) sollen diese Empfehlungen in der Lebenswelt Kommune umgesetzt werden. Ziel ist die Entwicklung und Erprobung eines Konzeptes zur kommunalen Bewegungsförderung. Im Fokus stehen dabei vor allem Menschen mit sozialer Benachteiligung (vulnerable Gruppen). Das Vorhaben KOMBINE leistet so einen Beitrag zur Erreichung gesundheitlicher Chancengleichheit. Weitere Informationen finden Sie hier.

Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung (Download & Bestellung)

Zentrales Ergebnis dieses vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Projekts sind die „Nationalen Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung“, die sich an Fachleute, Entscheidungsträger und Multiplikatoren richten. Sie können auf Deutsch (hier) und auf Englisch (hier) heruntergeladen werden. Darüber hinaus können kostenlose Printexemplare der Empfehlungen auf der Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bestellt werden (hier).

  

 

Weitere wissenschaftliche Publikationen

Hintergrundinformationen zum theoretischen Rahmen und dem methodischen Vorgehen bei der Entwicklung der Empfehlungen wurden einem Supplement der Zeitschrift „Das Gesundheitswesen“ im März 2017 veröffentlicht. Dieses Supplement ist online verfügbar (hier) und enthält 10 wissenschaftliche Artikel:

  • Rütten, A., Abu-Omar, K., Messing, S. (2017): Empfehlungen für Bewegungsförderung: Theorie und Evidenzbasierung, Gesundheitswesen 79 (Suppl. 1): S40-S44 (Link).
  • Abu-Omar, K., Rütten A., Burlacu, I., Messing, S., Pfeifer, K., Ungerer-Röhrich, U. (2017): Systematischer Review von Übersichtsarbeiten zu Interventionen der Bewegungsförderung: Methodologie und erste Ergebnisse, Gesundheitswesen 79 (Suppl. 1): S45-S50 (Link).
  • Rütten, A., Abu-Omar, K., Burlacu, I., Schätzlein, V., Suhrcke, M. (2017): Sind Präventionsmaßnahmen zur Bewegungsförderung kosteneffektiv? Ein systematischer Review von Überblicksarbeiten, Gesundheitswesen 79 (Suppl. 1): S51-S59 (Link).
  • Messing, S., Rütten, A. (2017): Qualitätskriterien für die Konzipierung, Implementierung und Evaluation von Interventionen zur Bewegungsförderung: Ergebnisse eines State-of-the-Art Reviews, Gesundheitswesen 79 (Suppl. 1): S60-S65 (Link).
  • Geidl, W., Pfeifer, K. (2017): Hintergrund und methodisches Vorgehen bei der Entwicklung von nationalen Empfehlungen für Bewegung, Gesundheitswesen 79 (Suppl. 1): S4-S10 (Link).
  • Graf, C., Ferrari, N., Beneke, R., Bloch, W., Eiser, S., Koch, B., Lawrenz, W., Krug, S., Manz, K., Oberhoffer, R., Stibbe, G., Woll, A. (2017): Empfehlungen für körperliche Aktivität und Inaktivität von Kindern und Jugendlichen – Methodisches Vorgehen, Datenbasis und Begründung, Gesundheitswesen 79 (Suppl. 1): S11-S19 (Link).
  • Füzéki, E., Vogt, L, Banzer, W. (2017): Nationale Bewegungsempfehlungen für Erwachsene und ältere Erwachsene – Methodisches Vorgehen, Datenbasis und Begründung, Gesundheitswesen 79 (Suppl. 1): S20-S29 (Link).
  • Pfeifer, K., Geidl, W. (2017): Bewegungsempfehlungen für Erwachsene mit einer chronischen Erkrankung – Methodisches Vorgehen, Datenbasis und Begründung, Gesundheitswesen 79 (Suppl. 1): S29-S35 (Link).
  • Ferrari, N., Graf, C. (2017): Bewegungsempfehlungen für Frauen während und nach der Schwangerschaft, Gesundheitswesen 79 (Suppl. 1): S36-S39 (Link).
  • Henn, A., Karger, C., Wölhken, K., Meier, D., Ungerer-Röhrich, U., Graf, C., Woll, A. (2017): Identifikation von Beispielen guter Praxis der Bewegungsförderung – Methoden, Fallstricke und ausgewählte Ergebnisse, Gesundheitswesen 79 (Suppl. 1): S66-S72 (Link).

Ergänzend zu diesen deutschsprachigen Publikationen wurden auch englischsprachige Artikel in internationalen Journals publiziert:

  • Abu-Omar, K., Rütten, A., Burlacu, I., Schätzlein, V., Messing, S., Suhrcke, M. (2017). The cost-effectiveness of physical activity interventions: A systematic review of reviews, Preventive Medicine Reports, 8 , 72-78 (Link).
  • Abu-Omar, K., Rütten, A., Messing, S., Pfeifer, K., Ungerer-Röhrich, U., Goodwin, L., Burlacu, I., Gediga, G. (2018). The German recommendations for physical activity promotion, Journal of Public Health. doi: 10.1007/s10389-018-0986-5 (Link).
  • [Weitere Artikel sind in Vorbereitung bzw. zur Publikation eingereicht]