Julia Hapke

Dr. Julia Hapke

Department Sportwissenschaft und Sport
Lehrstuhl für Sportpädagogik (Sportdidaktik)

Lehrveranstaltungen

  • Einführung in Forschungsmethoden (Blended Learning- Seminar)
  • Ausgewählte Aspekte des Schulsports (Seminar)
  • Ausgewähte Themen der Sportpädagogik (Seminar)
  • Lehrübungen für den Sportunterricht (Seminar)
  • Normative und empirische Sportpädagogik/-didaktik (Seminar)
  • Theorie und Praxis Skilauf alpin (Seminar)
  • Theorie und Praxis Volleyball (Seminar)

Publikationen

Hapke, J. (2017). Erziehender Sportunterricht zwischen Anspruch und Wirklichkeit – eine differenzanalytische Untersuchung zur Umsetzung pädagogischer Perspektiven. Zugriff am 04. August 2017 unter https://opus4.kobv.de/opus4-fau/frontdoor/index/index/docId/8646.

Hapke, J. & Sygusch, R. (2014). Pädagogische Perspektiven differenzanalytisch betrachtet. In E. Balz & P. Neumann (Hrsg.), Schulsport: Anspruch und Wirklichkeit. Deutungen, Differenzstudien, Denkanstöße (S. 109–122). Aachen: Shaker.

Hapke, J. & Niermann, C. (2014). Postdoc – quo vadis? Ze-phir, 21 (2), 3-7.

Niermann, C., Hapke, J. & Barisch-Fritz, B. (Hrsg.). (2014). Postdoc [Themenheft]. Ze-phir, 21 (2).

Hapke, J. & Sygusch, R. (2013). Pädagogische Perspektiven zwischen Anspruch und Wirklichkeit – eine differenzanalytische Untersuchung. In A. Gogoll & R. Messmer (Hrsg.), Sportpädagoggik zwischen Stillstand und Beliebigkeit. Magglingen: Czwalina.

Hapke, J. & Sygusch, R. (2011). Die methodische Gestaltung von Sozialerziehung im Sportunterricht – Differenzen zwischen sportdidaktischem Anspruch und sportunterrichtlicher Wirklichkeit. In B. Gröben, A. Müller & V. Kastrup (Hrsg.), Sportpädagogik als Erfahrungswissenschaft (S. 215-219). Hamburg: Czwalina.

Hapke, J. (2011). Erziehender Sportunterricht zwischen Anspruch und Wirklichkeit – eine differenzanalytische Untersuchung zur Umsetzung sportpädagogischer Perspektiven. Jenaer Beiträge zum Sport, 16, 11-13.

Hapke, J. (2010). 19. dvs-Nachwuchsworkshop. Schwerpunkt Geistes- und Sozialwissenschaften 12. bis 14.11.2009 in Frankfurt am Main. Sportwissenschaft, 40, 222 – 223.

Hapke, J. (2009). Die methodische Gestaltung von Sozialerziehung im Sportunterricht. Unveröffentlichte Examensarbeit, Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Erziehender Sportunterricht und pädagogische Perspektiven
  • Handeln und handlungsleitende Kognitionen von Sportlehrenden
  • Qualitative Schulsportforschung
  • Kompetenzorientierung

Expertise, Wissens- und Praxistransfer

  • QueL (Qualitätsentwicklung in der Lehrerbildung), Teilprojekt KoKc (kompetenzorientiertes Kerncurriculum (seit 2015)
  • Stifterverbandsprojekt „Vom Lehren zum Lernen – und zurück“, Teilprojekt Kerncurricula, AG Kerncurriculum Sport (2010/2011)
  • Quel-ISS (Qualitätsentwicklung der Lehre am Institut für Sportwissenschaft und Sport) (seit 2016)

Beruflicher Werdegang

seit 2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sportwissenschaft und Sport der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; Arbeitsbereich Bildung im Sport
2011 – 2016 Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
2010 – 2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sportwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena; Lehrstuhl für Sportpädagogik und -didaktik
2004 – 2010 Studium für das Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Sport und Deutsch an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Abschluss: Erstes Staatsexamen

Weitere Tätigkeiten

  • Dozentin im berufsbegleitenden BA Studiengang Sportwissenschaft an der FAU
  • Nebentätigkeiten als Lehrkraft im Schulsport (Sportunterricht, Sport-AGs, Schulskifahrt)
  • Trainertätigkeiten im Bereich (Beach-)Volleyball
  • Ausbildung für gesundheitsorientiertes Krafttraining und Trainertätigkeit bei Kieser Training Mainz