Die Profilierung des ISS wurde durch Stellenumwandlung und Neuausrichtung von Professuren systematisch vorangetrieben: Aus zwei Professuren (C4 und C3) im Jahr 2001 wurden inzwischen vier Lehrstühle (W3).

Zwei Lehrstühle sind im Sinne des Profils mit den sportwissenschaftlichen Schwerpunkten „Public Health und Bewegung“ sowie „Bewegung und Gesundheit“ besetzt.

Der Lehrstuhl „Sport- und Bewegungsmedizin“ wurde im April 2010 eingerichtet, hervorgegangen aus einer 2006 (aus den Mitteln des bayerischen Innovationsfonds für die Stärkung der Spitzenforschung in einem harten Wettbewerb mit mehreren Begutachtungsverfahren) zugewiesenen Juniorprofessur. Der Lehrstuhl „Bildung im Sport“ wurde zum Wintersemester 2011/12 eingerichtet.

Das ISS hat vier Lehrstühle mit folgenden wissenschaftlichen Arbeitsbereichen: